Home     Schönenberg     Neuhus     Herner-Horgen     Genealogie-Stammbaum
Pfister     Ramseier     Jäger     Klee    
Familienname

Klee von Reute AR

Wappen von Reute AR Reute AR

Reute entstand 1597 aufgrund der Appenzellischen Landteilung im Zuge der Reformation. Einzelne Gemeinden waren beim alten Glauben geblieben, andere hatten sich dem neuen Glauben zugewandt. Als der Kanton Appenzell in einen katholischen und einen reformierten Kantonsteil aufgeteilt wurde, wollte die katholische Mehrheit von Hirschberg bei Innerrhoden bleiben, während die reformierte Minderheit zu Ausserrhoden wollte. Im Landteilungsbrief wurde deshalb festgelegt, dass Besitz, der reformierten Familien gehörte, zu Ausserrhoden gehörten. Eine der aus dieser Teilung entstehenden reformierten Gemeinden nannte sich nun neu Reute.

Der Name Klee und Reute wird je als Flurbezeichnung für einen Hof erwähnt: Den 9. Mai 1595 bescheinigte der Abt Bernhard von St. Gallen den Höfen Hirschberg, Ladern, Rickenbach, Gehren, Rohnen, Schachen, Dorfnest, Platten, Bühl, Kellenberg, Sonder, Büriswilen, am Häusle, Geigershäusle, Eschenmos, Hof, Reute, Klee, Mitlehn und Tannersberg den Empfang von hundert und achzig Pf.Pfenn., mit denen sie sich von einer jährlichen Leistung von sechs Pf.Pfenn. an die Pfarre Berneck, wohin sie pfarrgenössig waren, und an die Vogtei Rosenberg auslösten.
Quelle: Geschichte des Appenzellischen Volkes, Zellweger, 1839 Trogen

In zeitgenössischen Karten ist der Flurname Klee noch vermerkt östlich von Reute vor Berneck auf der Kantonsgrenze von St.Gallen und einer Enklave von Appenzell-Innerrhoden.


Am 25.7.1831 wurde Bartholome Klee geboren, von Reute AR durch Abstammung, als Sohn des Johannes Klee und der Anna Künzler. Am 19.3.1855 heiratete Bartholome in Reute die Anna Barbara Niederer, von Walzenhausen, geb. 6.10.1833, Tochter des Johannes Niederer und der Katharina Frei. Bartholome war Zimmermann in Reute und verstarb am 19.3.1912, Anna Barbara am 7.12.1907.

Dieser Ehe entstammten 11 Kinder:

  1. Johannes Klee, * 5.2.1858, Ehe am 13.10.1879 mit Elisa Künzler von Walzenhausen
  2. Roesetta Klee, * 14.8.1859, Ehe am 27.2.1882 mit Johannes Sturzenegger von Wolfhalden
  3. Jacob Klee. * 27.11.1860, + 14.5.1861
  4. August Klee, * 12.1.1862, Ehe am 29.10.1883 mit Emma Bänziger
  5. Sophie Klee, * 29.2.1863, + 4.9.1897, Mutter eines Kindes
  6. Jacob Klee, * 2.5.1865, + 4.10.1867
  7. Ferdinand Klee, * 13.10.1866, Ehe am 30.7.1888 mit Emma Künzler
  8. Ernst Klee, * 4.11.1868, + 2.10.1869
  9. Frieda Klee, * 31.3.1871, Ehe am 11.4.1904 mit Jakob Schawalder von Widnau
  10. Eduard Klee, * 5.10.1872, Ehe am 25.6.1900 in Reute mit Paula Schadegg von Hemmerswil
  11. Bertha Klee, * 16.4.1876, Ehe am 30.5.1908 mit Emil Graf von Roggwil

Die Familie Klee-Schadegg in Zürich-Affoltern

Eduard Klee heiratete am 25.6.1900 in Reute die Paula Schadegg, von Hemmerswil, geb. 4.11.1876. Eduard starb am 13.6.1953, Paula am 11.6.1961, beide in Zürich.

Dieser Ehe entstammten 9 Kinder:
  1. Paula Berta Klee, * 27.2.1900 in Oberegg AI, * 20.9.1980
    Ehe am 2.10.1933 in Zürich mit Friedrich Löffel, von Oberburg BE, * 2.3.1903, + 25.1.1970
  2. Eduard Klee, * 23.12.1901, + 23.11.1951
    Ehe am 21.11.1932 in Zürich mit Kreszenzia Maria Grieser, von Lechbruck Deutschland, * 8.3.1911
  3. Arthur Klee, * 16.7.1903, + 17.1.1939
    Ehe am 2.3.1929 in Trogen mit Elisabeth Luchetta, von Italien, * 2.11.1903
  4. Olga Klee, * 5.3.1905, + 8.7.1960
    Ehe am 13.5.1932 in Pratteln mit Theodor Stingelin, von Pratteln, * 19.2.1901, + 1.9.1972
  5. Alma Klee, * 10.6.1908, + 6.4.1974
    Ehe am 6.6.1939 in Zürich mit Ernst Eichenberger, von Fahrwangen AG, * 16.5.1913
  6. Irma Klee, * 14.6.1910, + 30.7.1993 in Zürich
  7. Hedwig Mina Klee, * 5.3.1916, + 31.7.1988
    Ehe am 28.4.1938 in Zürich mit Charles Fankhauser, von Trub BE, * 21.6.1911
  8. Alice Klee, * 15.4.1917, Ehe am 2.10.1939 mit Walter Lüthi, von Lauperswil, * 4.10.1910, + 6.5.1989
  9. Klara Klee, * 16.12.1918, + 9.11.2001
    Ehe am 5.6.1943 in Zürich mit Alfred Jäger, von Urnäsch, * 23.3.1913, + 8.11.1968

2009 Zürich-Affoltern Wehntalerstr. 469Eduard war tätig als selbständiger Sammler von Heil-Kräutern, welche er Apotheken zum Kauf anbot. Als die Familie im Jahre 1930 mit den drei noch minderjährigen Töchtern von der Nordost-Schweiz nach Zürich-Affoltern an die Wehntalerstr. 469 (Bild) umzog, lebten vier erwachsene Kinder bereits in Zürich: Paula, Alma, Irma und Eduard jun.

Um 1940 bewohnte die Familie ein kleines Einfamilienhaus neben der alten Krone beim Zehntenhausplatz zwischen der Schlosserei Ita und dem Park mit der Villa von Ita. Von dort zogen die Eltern nach der Heirat von Klara mit Alfred Jäger und den zwei Kindern mit in deren Dreizimmer-Mietwohnung vis-a-vis an der Wehntalerstr. 546.

Dort starb Eduard 1953 an einem Herzschlag. 1957 zog Paula Schadegg mit der Familie Jäger-Klee an den Riedenhaldensteig und verbrachte dann ihre letzten Jahre bei der Tochter Alma im Zürcher Industriequartier.

Irma Klee blieb ledig und war bei der Hauspflege der Stadt Zürich tätig. Hedwig Mina Klee betrieb mit Charles Fankhauser ein Molkerei-Käse-Geschäft beim Zehntenhausplatz an der Schauenbergstrasse; die beiden (ohne Nachkommen) wanderten aus nach Neuseeland. Alice Klee zog später vom Milchbuck in Zürich nach St. Gallen und führte mit Walter Lüthi ein Kleidergeschäft. Klara Klee war Verkäuferin im Lebensmittelverein Zürich.

Die Familie Jäger-Klee in Zürich-Affoltern


Wunsch: Bitte melden Sie Ergänzungen oder Korrekturen an mich, Rolf Pfister Zürich per E-Mail
 

Home     Schönenberg     Neuhus     Herner-Horgen     Genealogie-Stammbaum
Pfister     Ramseier     Jäger     Klee